WordPress 5 Release – Gutenberg

WordPress 5 (Bebo)

Am 4. Dezember 2018 veröffentlichte WordPress die Version 5 (Bebo), auf vielen Quellen wird das Update auch als die “Gutenberg-Version” bezeichnet. Das liegt daran, dass in Version 5 der neue Gutenberg-Editor den klassischen WordPress-Editor (TinyMCE) ablöst. Der Gutenberg- Editor war bereits, vor Release von WordPress 5, als Plugin zum Testen verfügbar und sorgte für kontroverse Diskussionen. Die Hauptkritik an das WordPress-Team war, dass der Editor viel zu früh veröffentlicht wurde und Themen & Plugin Hersteller nicht genug Zeit hatten, Ihre Programmierungen anzupassen bzw. vorzubereiten. Auch ist die Meinung von vielen Experten, dass die Testphase des Gutenberg-Editor zu kurz war und noch nicht wirklich für einen Release ausgereift war – wobei beachtet werden sollte, dass WordPress bereits im Juni 2018 das Gutenberg Update publizieren wollte.

Meine persönliche Meinung:

Ich werde den Gutenberg Editor nicht nutzen, da dieser meines Erachtens noch nicht ausgereift ist, zu viele Bugs besitzt und die Performance leidet. Ich denke aber, dass bereits im Januar 2019 einige Updates für den Gutenberg-Editor kommen werden und sich in Zukunft zu einer professionellen Möglichkeit der Webseiten-Erstellung entwickeln wird. Aber wie erwähnt, aktuell ist dies in meine Augen nicht der Fall, da auch das Blocksystem zu einschränkend ist und für professionelles Webdesign mehr Optionen und Möglichkeiten bieten sollte.

Den klassischen Editor weiterhin nutzen:

WordPress erahnte bereits, dass viele Webdesigner den Gutenberg-Editor nicht nutzen werden und hat daher ein Plugin bereitgestellt, welches den Gutenberg Editor deaktiviert und den klassischen WordPress-Editor (TinyMCE) wiederherstellt. Das Plugin muss lediglich installiert und aktiviert werden, weitere Einstellungen sind nicht nötig, hierbei ein Download-Link:
-> WordPress Classic Editor Download

Auf WordPress 5 updaten

Viele Themen und Plugins sind aktuell nicht kompatibel mit WordPress 5 bzw. dem Gutenberg-Editor, daher sollte unbedingt vor Update ein Backup der Webseite & Datenbank gemacht werden. Mit dem Classic Editor Plugin funktioniert aber meist ein Update fehlerlos und WordPress 5 kann genutzt werden.

Hierbei weitere Informationen und ein Video zu WordPress 5:
-> WordPress 5 – offizielle Webseite


Neue Webseite? Wir übernehmen das ab bereits 299 Euro. Angebote ansehen

Christopher Rohde
Christopher Rohde

Christopher Rohde ist Unternehmer im Onlinemarketing, zudem Gründer der Werbeagentur Homepage-nach-Preis. Durch seine Spezialisierung auf Suchmaschinenoptimierung (SEO), Conversion und Webdesign ist der Experte ein fester Bestandteil in der Web-Entwicklung. Christopher Rohde ist der Entwickler der Slim-Blog-Programmierung (erschienen 2015), die eine gefilterte Kommunikation zwischen Blogs und eReader erlaubt. Aktuell arbeitet der Unternehmer an der Entwicklung der CLIENT BASED DATA TRANSMISSION, welche eine höhere Userexperience für Webuser mit niedrigen Datenverbindungen ermöglichen soll..

View admin Posts

Schreibe ein Kommentar



↩ Zurück zur Blogübersicht