Suchmaschinenoptimierung / Seo 2018

Backlinks – Seo Offpage

Google hat bereits mehrmals erwähnt, dass Backlinks irrelevanter für das Ranking / Topranking werden und ein zukünftiges Ziel wäre es, sich von Backlinks komplett zu verabschieden. Diese Aussage hört sich nach einer undurchsetzbaren Theorie an, denn in der Praxis sieht es anders aus – Backlink-Building ist noch immer ein zu starker SEO-Faktor und das wird sich – meines Erachtens – auch im Jahre 2018 nicht ändern. Natürlich gab es einige Updates für Bewertungen von Backlink-Profilen und der Erkennung von automatisierten Offpage-Handlungen (Linkspam, Bots), welche wohl auch die Suchqualität verbessert haben, dennoch sind Backlinks – noch immer – zu stark im Algorithmus eingerechnet und sollten abgeschwächt werden. Eine komplette Entfernung der Backlinks, als Rankingfaktor, sehe ich als unmöglich und zugleich unvorteilhaft für die Suchqualität.

Somit denke ich, dass – in 2018 – die Seo-Power der Backlinks sinken werden und noch strenger gegen Link-Spam vorgegangen wird, allerdings ein komplettes Verzichten auf Backlink-Buildung nicht möglich sein wird.

Tipps dazu:

– Qualität geht über Quantität
– Lieber einen guten und themenrelevanten Backlinks als 1000 Random-Blog-Links
– SEO-Offpage ist gefährlich, Sie können eine Bestrafung erhalten, im schlimmsten Fall werden Sie für immer aus dem Ranking genommen
– Setzen Sie nur praktische Seo-Offpage-Handlungen um, wenn Sie viele Erfahrungen im Seo besitzen

Mehrwert Inhalte

„Die Mühe ist es fast nicht wert, zumindest noch nicht für SEO“. Wer sich die Mühe macht, aufwändige PDF Dateien, Videos, Tools oder andere einzigartige Inhalte mit Mehrwert für Besucher zu bieten, wird von Suchmaschinen wie Google nur geringfügig belohnt. Google selbst gab zwar bekannt, dass Mehrwert die Zukunft des Seo`s wäre bzw. in Verbindung mit guten & einzigartigen Content – allerdings ist davon auch noch nichts spürbar. Mehrwertinhalte erzielen allerdings bei Besuchern gute Ergebnisse für Conversion/Kundenerzeugung, auch ergattert man sich den einen oder anderen Klick auf die Lesezeichen-Funktion des Browsers, deswegen sehe ich die Nutzung / Erstellung von Mehrwert als eine gute Vorgehensweise für Onlinemarketing.
Ich denke, dass Webseiten mit gutem Mehrwert noch besser in 2018 von Suchmaschinen wie Google gewertet werden.

Tipps dazu:

– Erstellen Sie einzigartigen Mehrwert wie Tools, Videos, PDF Dateien, Downloads oder Andere
– Überprüfen Sie Ihre Konkurrenz und bieten Sie mehr
– Bieten Sie eine hohe Qualität der Mehrwert-Inhalte

Content

Als Ergänzung zu Mehrwert-Inhalten, möchte ich nochmals auf das Thema Content eingehen. Stellen Sie sich folgendes Beispiel vor; Sie besitzen eine Unterseite mit 1200 Wörtern einzigartigen Content – natürlich gut strukturiert und mit einigen Bildern. Ihr aktuelles Ranking ist nun auf Platz 6, wenn Sie nun den Content nochmals überarbeiten – Suchmaschinen wünschen ja stets frische Inhalte – und sogar nochmals um 500 Wörtern erweitern, wird dann das Ranking ansteigen? Nein, zumindest nicht in meinen praktischen Tests, denn hierbei blieb das Ranking (auch nach Monaten, auch bei mehreren Versuchen auf verschiedensten Webseiten) konstant. Ich finde, hierbei sollte Google ein stärkeres Messverfahren für frischen und guten Content nutzen, ob dies eintreten wird, ist aber unklar.

Abgesehen davon, ist natürlich allgemein bekannt, dass Content King ist. Je mehr Inhalte eine Webseite besitzt, desto besser wird diese auch von Suchmaschinen gewertet. Dies wird bestimmt auch in der Zukunft noch relevanter werden, vor allem dann, wenn Backlinks herabgestuft werden.

Tipps dazu:

– Prüfen Sie Ihre Konkurrenz und bieten Sie mehr Inhalte
– Kopieren Sie auf keinen Fall die Inhalte von anderen Webseiten
– Ihr Content muss einzigartig sein
– Denken Sie aus der Sicht Ihrer Besucher, beantworten Sie Fragen bevor Sie gestellt werden können
– Strukturieren Sie Inhalte und formatieren Sie Texte schön lesbar

Onpage Ladezeiten & responsive

Schnelle Ladezeiten und responsive Fähigkeiten von Webseiten sind bereits sehr wichtige Punkte für die Onpage-Optimierung. Google hat mehrmals Webmastern in der Vergangenheit mitgeteilt, dass eine mobil-kompatible Webseite zwingend notwendig ist – was auch nachvollziehbar ist, denn aktuell nutzen mehr User Ihr Smartphone in der Google-Suche als mit Standgeräten. Eigentlich sind die Thematiken zu Ladezeiten und responsive Webseiten gar nicht mehr nennenswert, denn wer dazu jetzt noch nachrüsten muss, hat zu lange geschlafen.
Gute Ladenzeiten und optimierte responsive Fähigkeiten sind bereits unerlässlich – wird sich auch im Jahre 2018 nicht ändern.

Tipps dazu:

– Prüfen Sie Ihre Ladezeiten und responsive Fähigkeit der Webseite unter: https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de
– Nutzen Sie Server-Cache Funktionen
– Nutzen Sie zuverlässige Anbieter für Webspace
– Testen Sie Ihre Webseite auf Ihrem Smartphone
– Verzichten Sie auf zu grosse Grafik-Dateien, diese erzeugen die meiste Ladezeit

Beachten Sie, dieser Beitrag ist eine persönliche Einschätzung und keine offizielle Bekanntmachung von Suchmaschinen – Suchmaschinen halten Ihre Algorithmen stets geheim. Auch waren die genannten Punkte lediglich ein kleiner Teil der Basics für zukunftssicheres SEO.


Professionelle Seo- Optimierung für 2018 bereits ab 149€ ? MEHR DAZU

Christopher Rohde
Christopher Rohde

Christopher Rohde ist Unternehmer im Onlinemarketing, zudem Gründer der Werbeagentur Homepage-nach-Preis. Durch seine Spezialisierung auf Suchmaschinenoptimierung (SEO), Conversion und Webdesign ist der Experte ein fester Bestandteil in der Web-Entwicklung. Christopher Rohde ist der Entwickler der Slim-Blog-Programmierung (erschienen 2015), die eine gefilterte Kommunikation zwischen Blogs und eReader erlaubt. Aktuell arbeitet der Unternehmer an der Entwicklung der CLIENT BASED DATA TRANSMISSION, welche eine höhere Userexperience für Webuser mit niedrigen Datenverbindungen ermöglichen soll..

View admin Posts

Schreibe ein Kommentar



↩ Zurück zur Blogübersicht